Grundsätze / Zuchtziele

Meine Grundsätze
Ganz wichtig ist für mich die artgerechte Hamsterhaltung. Meine Jungtiere und auch die Nothamster, die ich manchmal zur Weitervermittlung beherberge, werden nur in eine solche Haltung abgegeben. Bitte lesen Sie dafür auch gründlich das Kapitel artgerechte Hamsterhaltung und meine Abgabebedingungen durch.

Meine Hamster sind nicht nur Zuchttiere, sondern auch meine kleinen Lieblinge. Ich sehe sie nicht als Ware, sondern als Lebewesen mit einer Seele an.

Ich habe keine Massenzucht, sondern eine kleine und bewußte Zucht von kurz- und langhaarigen Goldhamstern. Ich möchte jedem meiner Hamster individuell gerecht werden und ihm die notwendige Zuwendung und regelmäßigen Auslauf geben können. Dies wird bei einer großen Anzahl an Tieren schwierig. Aus diesem Grund habe ich bewußt keinen großen Hamsterstamm und es gibt somit nur wenige Würfe im Jahr. Wichtig bei meinen Zuchttieren ist ein guter Charakter und ein kräftiger, gesunder Körper. Alle meine Zuchttiere weisen einen langen, gesunden (von Erbkrankheiten freien) Stammbaum auf.

Weder meine Stammhamster, noch meine Nachzuchten sind Futtertiere und werden auch nicht als solche abgegeben.

Meine Hamster sind alle handzahm und bekommen ihre tägliche Zuwendung. Hierzu gehört auch der Auslauf in einem extra dafür vorgesehenen und abgesicherten Bereich.

Die Hamsterweibchen werden nicht vor einem Alter von 4 Monaten verpaart, haben nicht mehr als 2 Würfe in ihrem Leben und eine ausreichende Pause zwischen ihren Würfen. – sie sollen keine Gebärmaschienen sein. Auf Grund der kleinen Anzahl an Zuchttieren gibt es daher bei mir nicht „am laufenden Band“ Würfe. Auch meineWeibchen werden nach ihren Würfen nicht abgegeben, sondern bei mir bleiben und ihren wohlverdienten Ruhestand in ihrem bisherigen Käfig genießen.

Meine Jungtiere werden im Alter von ca. 6 Wochen gegen Schutzvertrag und eine Abgabegebühr abgegeben, damit sie wirklich in gute Hände kommen. Die Grundsätze der artgerechten Hamsterhaltung müssen erfüllt sein. Die neuen Besitzer bekommen von mir etwas von dem bekannten Futter, damit die eventuelle Futterumstellung im neuen Heim problemlos geht mit; ebenso etwas von dem bekannten Streu und Nistmaterial, damit der Hamster sich leichter einlebt. Auf Wunsch stelle ich ein Abstammungsblatt aus.

Ich gebe meine Hamster in gesundem Zustand und mit garantierter Geschlechtsbestimmung ab. Wenn sie ein Weibchen von mir erhalten, können Sie sicher sein, daß es nicht trächtig ist. Diese Dinge sind in den meisten Zoohandlungen und bei „Vermehrern“ leider nicht selbstverständlich.

Sollten sich die Lebensumstände der neuen Besitzer mal so verändern, daß der bei mir geborene Hamster nicht mehr gehalten werden kann, darf er bei mir zurückgegeben werden. Hierzu möchte ich zu Bedenken geben, sich die Anschaffung eine Hamsters im Vorwege genau zu überlegen, denn Tiere sind keine Ware, sondern erleben auch Veränderungen und Stress.

Selbstverständlich stehe ich auch nach der Abgabe für alle Hamsterfragen gerne zur Verfügung und möchte weiterhin auch gerne Kontakt zu den neuen Hamsterbesitzern halten.

Sollten Sie nicht aus Hamburg oder Umgebung kommen, aber trotzdem einen Hamster aus einem meiner Würfe haben wollen, ist es kein Problem diesen per Mitfahrgelegenheit oder spezieller Tierspedition zu Ihnen bringen zu lassen.

Zur besseren Übersicht werden die Würfe dem Alphabet nach mit Buchstaben benannte: 1. Wurf  A, 2.Wurf B, 3.Wurf C, usw. Daher wäre es schön, wenn die Namen der Jungtiere mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen, aber natürlich steht es jedem neuen Besitzer ganz frei einen Wunschnamen zu wählen.

Meine Zuchtziele

Mein Ziel ist es Hamster mit einem ausgeglichenen, lieben Charakter zu züchten. Sie sollten aktiv, interessiert und menschebezogen sein und nicht ängstlich und schreckhaft. Daher werden die Jungtiere von klein auf an sämtliche Umgebungsgeräusche (wie z.B. auch den Staubsauger) und den Menschen gewöhnt.

Ein ganz wichtiger Punkt ist für mich die Gesundheit. Ich züchte nur mit gesunden, erbkrankheitenfreien Tieren, damit die Nachkommen gesund und möglichst langlebig sind. Jedes meiner Zuchttiere hat eine nachgewiesene Zuchtherkunft mit zurückverfolgbarem Stammbaum.

Der Körperbau sollte groß und kräftig sein- nicht zu verwechseln mit einem fettgefüttertem Hamster. Der Kopf sollte eher breit und mit nicht zu enger Augenstellung sein.

Das Fell soll der Farbe entsprechend intensiv und gleichmäßig, sowie von gesunder Struktur sein. Die Fellbeschaffenheit bei Kurzhaarhamstern (sog. Goldhamster) soll dicht und von gleichmäßiger, weicher Struktur sein. Bei Langhaarhamstern (sog. Teddyhamster) soll das Fell flauschig, volumniös sein; die Männchen sollten eine besonders ausgeprägte Felllänge möglichst am ganzen Körper haben.
Verpaarung von Hamstern mit der Fellstruktur Rex werden bei mir nicht vorgenommen, da ich mich auf Grund der möglichen Probleme, welche bei dieser Fellart entstehen können, gegen die Zucht mit diesem Gen ausspreche.

In meiner Zucht gibt es long- und shorthair.

Auf eine bestimmte Zuchtfarbe bin ich momentan nicht festgelegt.